Hālau Ne'e Mai Nā 'Iwa Me Hi'iaka

Hulaschule und gemeinnütziger Verein

R. K. Bailey in Honaunau, Foto: Boone Morrison
R. K. Bailey in Honaunau, Foto: Boone Morrison

Die Quelle und Inspiration unseres Hālau Hula (Hulaschula) "Ne'e Mai Nā 'Iwa Me Hi'iaka" ist Kumu Hula Roselle Keli'ihonpua Bailey aus Maui, bekannt für ihre Unkonventionalität und ausgezeichnet als "Kaua'i Living Treasure". Sie gründete vor 40 Jahren die, heute als "Native Hawaiian Organization" anerkannte NGO "Ka 'Imi Na'auao O Hawai'i Institute" (Auf der Suche nach der Wahrheit der hawaiianischen Kultur), von der unser Verein "Ka 'Imi Naauao – Im Dialog mit Hawaii e.V." ein Ableger ist. Zu unseren Projekten zählen die Restaurierung und Wiederbelebung eines historischen Hulatempels, die Erstellung von Bildungsmaterial, die Archivierung historischer Dokumente, die Kooperation mit lokalen Initiativen zum Schutz bedrohter endemischer und indigener Flora und Fauna, sowie der Wiederbelebung der hawaiianischen Sprache, Kulturaustausche und Aufführungen weltweit. 

Hula – Ein Lebensweg  (R. K. Bailey) 

Taking Hula Out of the Box (Joana Varawa, in: Art & Culture on Maui, May-Oktober 2005)


Mit uns tanzen


Die Archive der Anmut

 

Choreografien, Gesänge und Geschichten des Hula. Die Tanzausbildung in unserem Halau Ne'e Mai Na 'Iwa Me Hi'iaka gestaltet sich bis jetzt recht individuell, da unsere Mitglieder oft weitere Anfahrtswege und unterschiedliche Arbeitszeiten haben. Eine regelmäßige regionale Gruppe für Erwachsene und Jugendliche hat sich noch nicht formiert, wäre aber möglich. Bei Interesse an einer Schnupperstunde bitte melden

 

Am 6. März vormittags findet eine Einführung für Neuinteressierte statt!

Hula Kindergruppe

mit Andrea Kandler und Anna Wiesheu

Im Entstehen...

Abtauchen? Eintauchen!

Hula Studienwoche mit Roselle K. Bailey

Nächster Termin: 4.–8. April 2020! Zweimal jährlich organsiert von Ka 'Imi Na'auao – Im Dialog mit Hawaii e.V. 

Die in den 70ern vom Aussterben bedrohte hawaiianische Sprache wurde durch eine Initiative von hawaiianisch-sprachigen Kindergärten und Schulen für eine neue Generation wiederbelebt. Sobald die Kinder durch die Tür des Schulgebäudes gehen, betreten sie einen Raum, in dem nur hawaiianisch gesprochen wird – vom ersten Tag an: ein Schutzraum und ein Nest für eine bedrohte Sprache. Im Hula geschieht ähnliches: wir tauchen mit allen Sinnen in ein Kulturmeer ein, das uns immer und auch nach langen Jahren neue Horizonte eröffnet. Unsere hawaiianischen Sprachkenntnisse sind zwar noch immer bruchstückhaft – also keine Angst: wir sprechen zumeist deutsch/englisch – doch wir singen und tanzen hawaiianisch und wir arbeiten und halten zusammen, wie das Team in einem Boot, bei ruhiger, wie bei stürmischer See...

 

Alle, die sich mit uns in die Wellen stürzen wollen, sind herzlich eingeladen. Voraussetzung ist die Teilnahme an mindestens einer Einführung, um mit den Grundlagen vertraut zu werden.

Beginn: 9.30 Uhr / Ende: 13 Uhr

Kosten: 460 € (zzgl. Ü.)